Gardetanz
Jugend
Tanzen seit Generationen
Tanzen für Kinde
Männerbalett
Showtanz
Von Klein bis Groß
Die VTG im Ausland

Aktuelle News findet Ihr auf unserer Facebook Seite
(Auch ohne Anmeldung einsehbar).

 

Nach 13 Stunden Busfahrt wurden wir herzlich von unserer Betreuerin empfangen und konnten uns nach einer kurzen Ruhepause auf die abendliche Folklore Festival Eröffnungsfeier vorbereiten. Für einige unserer Mitglieder war es ein Wiedersehen nach 26 Jahren und von Anfang an waren die Veränderungen nicht zu übersehen. Pünktlich mit 12 teilnehmenden Nationen begann die Eröffnungsfeier auf der Freilichtbühne im Zentrum der Stadt. Alle teilnehmenden Gruppen marschierten einzeln auf die Bühne um dann gemeinsam vom Bürgermeister und dem Kulturminister begrüßt zu werden. Das Fest das 5 Tage dauert war eröffnet. Bei einem schönen Abend mit einem kurzweiligen Programm präsentierte die Volkstanzgruppe 2 Tänze, die mit viel Applaus gewürdigt wurden. Nach 2 Stunden Programm war der erste Tag vorbei.
Mit einer Brauereibesichtigung der Brauerei „Primator“ begann der 2. Tag. Nach der Stadtbesichtigung von Nachod fuhren wir zurück und nach einer kurzen Probe begann der 2. Festival Abend auf der Freilichtbühne. Die Bitburger Volkstanzgruppe tanzte und beim abschließenden Kuckuckswalzer gab es wiederum viel Beifall. Den Abschluss des Abends bestritt das Tschechische Staatsensemble „Ondras“, das neben Tanz, Gesang und Musik durch eine gelungene Bühnenshow beeindruckte.
Nach einigen Stunden gemütlichen Beisammenseins konzentrierte man sich nun auf den Freitag, an dem uns ein Strammes Programm bevorstand. Mit einem kurzen Umzug gefolgt von einer tänzerischen Vorstellung unserer Gruppe ging es auf Fahrt nach „Vrchlabi – Hohenelbe“. Dort durften wir vor einem begeisterten Publikum tanzen. Nachdem jeder vom Veranstalter ein kleines Präsent überreicht bekam, ging es nach dem Abendessen zurück nach Cerveny Kostelec.
Zurück und gerade aus dem Bus ging es schon, zum ersten von zwei Auftritten, auf die Freilichtbühne. Auch ein kurzer Regenschauer konnte die gute Stimmung nicht trüben. Der Samstag begann schon um 10 Uhr mit einer Messe die gemeinsam mit allen teilnehmenden Gruppen und der Bevölkerung auf der Freilichtbühne zelebriert wurde. Am frühen Nachmittag tanzten unsere Tänzer/innen wieder einmal fehlerfrei und mit viel Schwung. Vor dem nächsten Auftritt lud der Bürgermeister und der Kulturminister zur Begrüßung der Gruppen zu einem Empfang ins Theatergebäude ein. Nachdem Ralf Butterweck gemeinsam mit Udo Posnanski, Rolf und Brigitte Berger das Gastgeschenk überreicht hatten, begann nach einem Umtrunk das abendliche Programm. Mit viel Beifall wurde auch diesmal die 15 minütige Darbietung honoriert. Im Anschluss knüpfte man noch Freundschaft mit der lokalen Feuerwehr, die es sich dann auch nicht nehmen ließ die Mitglieder in die Unterkunft zu chauffieren.
Schon war der letze Tag gekommen und man bereitete sich schon auf den Umzug vor, der dann kurzfristig, wegen Regens, abgesagt werden musste. So begann der Tag mit einem Auftritt unsere Musiker, die 15Minuten das Publikum musikalisch unterhielten. Nach dem Mittagessen startete das Programm an dem die einzelnen Gruppen zum letzten Mal ihr Einstudiertes zeigen konnten. Nach einem 3 stündigen Programm begann auch schon die Abschlusszeremonie. Vor voll besetzten Rängen und einer herrlichen Kulisse marschierte man zum letzten Mal auf die Bühne, wo dann der Bürgermeister und der Kulturminister das Folklore Festival offiziell beendeten. Gemeinsam mit den neuen Freunden aus Mexiko und Italien feierte die Bitburger Volkstanzgruppe am Abend zusammen mit der hiesigen Feuerwehr einen gemütlichen Abend mit viel Musik und Tanz. Schon war das Festival zu Ende und es begann vor Antritt der Heimfahrt die Verabschiedung von den neu kennengelernten Freunden. Nach einigen vergossenen Tränen ging es zur Stadtbesichtigung nach Prag. Bei einer gut gemachten Führung, die vom Schloss über die Karlsbrücke durch die Altstadt bis zum Wenzelsplatz ging, konnte die schöne Stadt Prag mit all Ihrer Herrlichkeit bewundert werden. Vor der Heimreise die dann am frühen Abend angetreten, wurde hatten alle noch die Möglichkeit einer Einkaufstour durch Prag.
Viele neue Freunde, die gefunden wurden, 13 teilnehmende Gruppen aus Georgien, Mexiko, Tschechische Republik , Serbien, Deutschland, Türkei, Indien, Italien, Slowakei, Ungarn, ein gut organisiertes Festival und eine gute Stimmung über alle Tage lies diese Fahrt zu einem echten Erlebnis werden. Alle waren sich einig das ein solches Erlebnis wiederholt werden muss.

Zu den Fotos    

Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.